Vom Reich zur Republik: Gewaltfrieden 2 – Der Vertrag von Versailles

Art.Nr.: 09502524

Jetzt nur noch € 7,95 statt € 12,95!

7,95 €
Auf Lager
2-3 Tage Lieferzeit

Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Jetzt nur noch € 7,95 statt € 12,95!

„Gewaltfrieden 2 – Der Vertrag von Versailles“ ist der zweite Teil des auf Originaldokumenten basierenden, zweiteiligen Dokumentarspiels und schildert die Unterzeichnung des Versailler Friedensvertrags im Jahr 1919, der in Deutschland von vielen als ein von den Siegermächten oktroyierter "Diktatfrieden" quittiert wurde.

Deutschland hat den Ersten Weltkrieg verloren. Der Frieden muss geschlossen werden, doch zu welchem Preis? Der Zentrumspolitiker Matthias Erzberger verhandelt über einen Waffenstillstand und in Kiel revoltieren die Matrosen. Die Revolution breitet sich nach Berlin und ins gesamte Reich aus. Der Kaiser wird zur Abdankung gezwungen, Erzberger muss auf Weisung Hindenburgs ein außergewöhnlich hartes Waffenstillstandsabkommen unterzeichnen, das bereits Vorbote des harten Vertrages von Versailles ist. Eine weitere Hauptfigur, der Matrose Wöllke, beteiligt sich am Aufstand der Matrosen in Kiel. Später macht er sich auf nach Berlin zu seiner hungernden Familie und wird in die Straßenkämpfe von 1918/1919 verwickelt. Scheidemann und Liebknecht rufen am 9. November die Republik aus. Vor den Augen der Protagonisten um Erzberger und den scharfsichtigen liberalen Beobachter Harry Graf Kessler entspinnen sich die Konflikte der Revolutionszeit zwischen Sozialdemokraten, Freikorps, den Räten und später den Spartakisten sowie den konservativen Eliten des Heeres und der Verwaltung. Die neuen sozialdemokratischen Machthaber um Reichspräsident Ebert und Reichswehrminister Noske schmieden eine Allianz mit den alten konservativen Kräften des Heeres, um die Revolution von links niederzuschlagen. Nach der Ermordung der Spartakisten Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg droht die junge Republik auseinander zu brechen…

Darsteller:
Jürgen Tarrach (Friedrich Ebert), Mathieu Carrière (Ulrich Graf Brockdorff-Rantzau),Alexander Held (Wilhelm Groener), Hans-Michael Rehberg (Walther Freiherr von Lüttwitz), Roland Renner (Harry Graf Kessler), Hans Hohlbein (Matthias Erzberger),Christian Hoening (Erich Ludendorff), Stephan Boden (Otto Landsberg)

Format: PAL
Sprache: Deutsch (Stereo)
Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
Anzahl Disks: 1
FSK: Ohne Altersbeschränkung
inkl. 30 Min. Bonusmaterial
Ländercode: 0

Wir sind für Sie da

Ihre direkte Verbindung zum BRshop