Jansons,Mariss/Symphonieorchester des BR Mariss Jansons dirigiert Anton Bruckner

49,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

  • 900718
  • Die neu vorgelegte Box von BR-KLASSIK beinhaltet die Aufnahmen der 3., 4., 6., 7., 8. und 9. Symphonie auf insgesamt sechs CDs. Sie wurden zwischen 2005 und 2017 live mitgeschnitten. Die Aufnahme der Sechsten Symphonie erscheint hier erstmals auf CD
Bruckners Symphonien sind das Rückgrat der spätromantischen Symphonik. Die Gattung der Symphonie... mehr
"Mariss Jansons dirigiert Anton Bruckner"
Setinhalt: 6
Erscheinungsdatum: 02.10.2020
EAN/UPC-Code: 4035719007183
Medium: CD
Komponist: Bruckner,Anton
Hersteller: BR-KLASSIK
Interpret: Jansons,Mariss/Symphonieorchester des BR

Produktbeschreibung

Bruckners Symphonien sind das Rückgrat der spätromantischen Symphonik. Die Gattung der Symphonie hat er gewissermaßen neu erfunden, an die sich nach den richtungsweisenden Meisterwerken Beethovens, die als Höhe- und Schlusspunkt verstanden wurden, kein anderer herangewagt hatte: nicht Liszt und nicht Wagner. Erst Bruckner und (etwas später) Brahms suchten und fanden neue Ansätze zu einer Wiederbelebung und Weiterentwicklung der Gattung. Dabei war Bruckners Ansatz vollkommen neuartig: Er setzte von vornherein auf das Klangbild des großen Orchesters, wobei er die einzelnen Instrumentengruppen weniger vermischte, sondern nach Art der Orgelregister (die ihm als Organisten wohlvertraut waren) voneinander abgrenzte oder miteinander koppelte. Auch die Terrassendynamik, das unmittelbare Nebeneinander von Piano und Forte ohne Übergang, leitete Bruckner von der Orgelmusik ab. Diese und andere Elemente der Barockmusik, mit der er als Kirchenmusiker engen Kontakt hatte, sind in seine Symphonien eingeflossen. Hinsichtlich des dramaturgischen Verlaufs orientierte er sich an Schubert. Aus der organischen Fortführung und wechselseitigen Verbindung der Themen, die er jenem abgeschaut hatte, erklärt sich auch die vorher nicht dagewesene Aufführungslänge seiner Symphonien. Die Symphonien Anton Bruckners waren eine Konstante im Repertoire von Mariss Jansons und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Die vorhandenen Einspielungen - nahezu sämtliche großen Bruckner-Symphonien - bieten indes wichtige Dokumente zu seinem Werkverständnis, und die lange Bruckner-Tradition des BRSO hat wesentlich zur hohen musikalischen Qualität dieser Aufnahmen beigetragen. Penibel genau folgte Jansons den Partituren/ das Abhören einer Aufnahme mit der Partitur offenbart immer wieder, wie 'buchstaben- und notengetreu' er diese Werke mit den Musikern seines Orchesters einstudiert hat. Die neu vorgelegte Box von BR-KLASSIK beinhaltet die Aufnahmen der 3., 4., 6., 7., 8. und 9. Symphonie auf insgesamt sechs CDs. Sie wurden zwischen 2005 und 2017 live mitgeschnitten. Die Aufnahme der Sechsten Symphonie erscheint hier erstmals auf CD/ die der Dritten wurde bislang nur innerhalb der Bruckner-Box 900716 veröffentlicht.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Mariss Jansons dirigiert Anton Bruckner"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen