Hubers Bairische Wortkunde - Wissen woher Wörter kommen

Art.Nr.: 09503627

Ein heiterer Streifzug durch die bairische Sprache und ihre Geschichte von Gerald Huber

14,90 €
Auf Lager
2-3 Tage Lieferzeit

Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Stiagnglander ist eine ganz spezielle Hunderasse, die es nur in Bayern gibt. Niemand würde hier einen Mischlingshund Treppengeländerrasse nennen. Man muss wissen: Das Wort Treppe war in Bayern ursprünglich gar nicht gebräuchlich, hier gab es seit jeher nur Stiegen und Stiegenhäuser. Weder Mieder noch Lederhose und schon gar nicht ein Dirndlkleid von der Stange machen den Bayern aus, sagt Gerald Huber: Ein Bayer ist nur, wer bairisch redet. Und wer verlernt, bairisch zu sprechen, wird verlernen, wie ein Baier zu denken und verliert schließlich Identität und kulturellen Halt.

Mit seiner Bayern-2-Sendereihe "Kleine bairische Wortkunde" , in der er die Etymologie von Begriffen der Bairischen Sprache und ihre grammatischen Zusammenhänge erklärt, hat sich der Historiker und Germanist Gerald Huber einen Namen als Experte für die bairische Sprache gemacht. Er wurde unter anderem mit der Tassilo-Medaille des Fördervereins Bayerische Sprache und Dialekte e. V. ausgezeichnet. In seinem neuen Buch Hubers kleine bairische Wortkunde sind die schönsten Kapitel aus dem erfolgreichen Vorgängerband Lecker derbleckt vereint und um weitere, nicht minder amüsante sprachliche Haarspaltereien ergänzt.

216 Seiten, mit Schwarz-Weiß-Abbildungen
Maße: 14,7 x 21,5 cm
Hochwertige Klappenbroschur
Deutsch

Wir sind für Sie da

Ihre direkte Verbindung zum BRshop


Mehr Informationen
Seiten 216
Autor / Hrsg. Gerald Huber
Cover Hardcover
ISBN 9783862221073
Material 38