BR-KLASSIK – Furtwängler: Symphonie Nr. 2

Eine Aufnahme mit dem BR-Symphonieorchester; Leitung Eugen Jochum

12,95 €
Auf Lager
2-3 Tage Lieferzeit

Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Wilhelm Furtwängler genießt heutzutage legendären Ruf als einer der bedeutendsten Dirigenten. Er selbst hätte sich jedoch mehr gewünscht, als Komponist in die Musikgeschichte einzugehen. Dies führte so weit, dass er die Einladung Eugen Jochums ablehnte, mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks seine eigene 2. Symphonie aufzuführen, weil er fürchtete, das Publikum käme nur, um ihn als Dirigent zu erleben – nicht aber um der Komposition willen. Eugen Jochum entschied daraufhin, das Werk im Dezember 1954 selbst zu dirigieren. Tiefere Bedeutung erhielten diese beiden Konzerte dadurch, dass Furtwängler, der zu Proben und Konzert eingeladen war, wenige Tage vor dem Aufführungstermin überraschend starb und so die Aufführung zu Gedenkfeiern für den großen Musiker wurden.

Furtwänglers Kompositionen stehen in der Tradition von Bruckner, Wagner und Reger. Seine 2. Symphonie sprengt sogar die Dimension der meisten Bruckner-Symphonien und führt das musikalische Material der Spätromantik in Riesen-Architekturen an die Grenzen seiner Tragfähigkeit. Furtwängler schrieb das Werk in der Phase des Zusammenbruchs des Nazi-Regimes, in den Jahren 1944 und 1945, als er bereits in die Schweiz übergesiedelt war.


• Symphonie Nr. 2 e-Moll
(Live-Aufnahme, München, Herkulessaal, 9./10.12.1954)

Booklet: Deutsch, Englisch, Französisch

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Eugen Jochum, Dirigent

Wir sind für Sie da

Ihre direkte Verbindung zum BRshop


Mehr Informationen
Komponist Wilhelm Furtwängler
Anzahl Discs 1
Intepret / Orchestra Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Dirigent Eugen Jochum